Webrepublic: Mitarbeiterzufriedenheit ist Wachstumsmotor

Dass sich ihre Mitarbeiter wohlfühlen, gehört zu den Kernwerten der Schweizer Digital-Marketing-Agentur Webrepublic. Den Gründern Tom Hanan und Tobias Zehnder war bereits zu Beginn bewusst, welche Auswirkungen die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter auf Arbeitsqualität und Produktivität hat. Der Erfolg bestätigt ihren Ansatz: Die 2009 gegründete Agentur ist seit Jahren auf Expansionskurs und beschäftigt mittlerweile über 150 Mitarbeiter. Viel hat sich über die Jahre verändert. Vor Kurzem ist das Unternehmen in neue Büroräume gezogen: Auf fünf Etagen arbeiten die Webrepublicans jetzt im Züricher Enge-Quartier an zündenden Ideen in den Bereichen Strategie, Konzeption, Kreation, Kampagnenplanung und -optimierung, Analyse sowie Software Engineering.

 

Architektur und Kultur fördern die Zusammenarbeit

Die Räumlichkeiten sind neu. Das Ziel, Mitarbeitern eine Arbeitsatmosphäre zu bieten, in der sich Menschen, Ideen und Wissen frei bewegen, ist geblieben. Denn gerade Agilität und Innovationskraft zeichnet das Unternehmen aus. Das Mindset des Einzelnen und des Teams ist ein Schlüssel hierzu. Webrepublicans arbeiten leidenschaftlich und werden durch Herausforderungen angetrieben. Um dies zu ermöglichen, ist eine Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz und im Pausenraum essenziell. So ist auch die Gestaltung des Büros nicht dem Zufall überlassen. Die Büroräumlichkeiten ermöglichen kurze Lauf- und Entscheidungswege und sorgen für eine hohe Transparenz. Neben den persönlichen Arbeitsplätzen und Meeting-Räumen gibt es so genannte Pow-Wow-Zones für Workshops und Brainstormings – auch mit Kunden –, sowie Ruheräume für konzentriertes Arbeiten. Mitarbeiter begegnen sich so nicht länger nur in Meetingräumen und von Schreibtisch zu Schreibtisch, sondern treffen sich an einer der Theken zu einem Feierabendgetränk oder machen es sich in einer Sitzecke bequem. Wer eine Auszeit braucht, kann in einem Ruheraum neue Energie tanken oder sich im Trainingsraum bei einer Yogaeinheit neu ausrichten. Den Gründern ist es wichtig, verschiedene Begegnungszonen zu schaffen, damit sich Mitarbeiter auch abseits der formalen Arbeitsumgebung kennenlernen und austauschen. Das bietet Raum für neue Ansätze und Ideen. Am Ende wirkt es sich positiv auf die Effizienz und Effektivität der Arbeit aus. Die Innenarchitektur spiegelt die fliessenden Grenzen wider.  

Innovatives Verpflegungskonzept passend zum flexiblen Arbeitstag

Seit Kurzem ist das Büroloft für Webrepublicans noch attraktiver geworden. Denn in der Agentur ist ein Micromarket eingezogen. „Wir waren von der Idee sofort begeistert“, erinnert sich Tom Hanan. „Denn das innovative Verpflegungskonzept passt zu unserem flexiblen Arbeitsalltag.“ Nur zwei Monate nach den ersten Gesprächen zwischen Tom und Pascal Uffer, COO von Selecta, konnten die Webrepublicans in ihrem Büro die ersten Snacks über den Bezahlscanner des unternehmenseigenen Selbstbedienungsmarkts beziehen.

FOODIE’S MicroMarket unterstützt einen gesunden Lebensstil

Der Micromarket bietet gesunde und komfortable Verpflegung und kommt dabei komplett ohne Kassierer aus. Mitarbeiter können rund um die Uhr aus einem Sortiment hochwertiger Snacks und Getränke wählen. Wenn es abends mal später wird oder keine Zeit war, das Mittagessen zu Hause vorzubereiten, finden sie hier leckere Sandwiches, veganes Chili, Wraps oder saisonale Salate. Dazu kommen kleine Snacks wie Protein- oder Nussriegel. Matcha-Drinks stehen genauso im Regal wie Softdrinks, Säfte und Smoothies. Auch frischer Starbucks Kaffee sorgt für die nötige Energie. Arbeitnehmer legen mehr und mehr Wert auf einen bewussten Lebensstil. Das hat Selecta erkannt und eine neue Art des Selbstbedienungsmarkts entwickelt, der diesen Ansprüchen Rechnung trägt. Der Betreiber lässt das Sortiment täglich auffüllen, sodass dem Unternehmen kein weiterer Aufwand entsteht.

Vorteile des FOODIE’S MicroMarkets auf einen Blick

  1. Zufriedene Mitarbeiter: Endlich können Mitarbeiter ihre Pausen wirklich zum Entspannen nutzen und auch in der Freizeit müssen sie sich nicht mehr um Einkäufe für ihre Arbeitsverpflegung kümmern. So funktioniert effiziente Ernährung.
  2. Gesunde Ernährung: Das Sortiment der Micromarkets unterstützt Mitarbeiter, sich ausgewogen zu ernähren, um ihre Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten. Dabei lernt der Micromarket die Vorlieben der Kunden kennen und optimiert seine Produktpalette.
  3. Flexible Verpflegung: Dass alle Mitarbeiter in einem engen Zeitfenster Mittagspause machen, gehört der Vergangenheit an. Micromarkets bieten maximale Flexibilität. Jeder kann Pausen dann einlegen, wenn es in seinen Arbeitsrhythmus passt. Snacks und Mahlzeiten stehen rund um die Uhr zur Verfügung.
  4. Einfache Einrichtung: Das Unternehmen bestimmt gemeinsam mit Selecta den Platz, an dem der Micromarket entstehen soll, den Aufbau und Betrieb übernimmt dann Selecta. Für das Unternehmen entsteht kein Mehraufwand. Im Gegenteil: Die Mitarbeiter gewinnen Zeit.
  5. Sorgloser Betrieb: Selecta kümmert sich darum, täglich frische Produkte nachzuliefern, die sich immer besser an den Wünschen der Mitarbeiter ausrichten. Auch die regelmässige Wartung übernimmt der Anbieter.

Von der Idee zur Umsetzung

Der Weg zum unternehmenseigenen FOODIE’S MicroMarket war für Webrepublic unkompliziert: Sie legten den Standort fest und stellten die Strom-, Wasser- und Internetversorgung bereit, Selecta kümmerte sich um den Aufbau, der sich an die individuellen räumlichen Voraussetzungen von Webrepublic anpasste. Das moderne Kassensystem akzeptiert alle gängigen Bezahlverfahren, sodass auch hier kein Mehraufwand entstand. Für die Sicherheit sorgt ein digitales Überwachungssystem. Tom Hanan ist die reibungslose Zusammenarbeit mit Selecta bei der Einführung positiv in Erinnerung: „Der Prozess war unkompliziert und alle Entscheidungen wurden zügig getroffen.“

Eine besondere Herausforderung in jedem Unternehmen ist der begrenzte Platz. Wie kann sichergestellt werden, dass möglichst viele Mitarbeiter Produkte nach ihrem Geschmack vorfinden? Das Zauberwort lautet „datengestützte Sortimentsoptimierung“: Selecta wertet die Käufe der Webrepublic-Mitarbeiter regelmässig aus und optimiert anhand ihrer Vorlieben das Sortiment.

Für Tom Hanan hat sich die Investition in den FOODIE’S MicroMarket ausgezahlt. Die Mitarbeiter nutzen das Angebot oft und gerne. Die Preise orientieren sich an denen des Einzelhandels. Und viele Teammitglieder schätzen besonders das Mehr an Zeit, dass sie durch den Micromarket gewonnen haben, weil sie in ihren Pausen nicht mehr zum nächstgelegenen Bäcker oder Supermarkt gehen müssen.

MicroMarket bei Webrepublic
MicroMarket bei Webrepublic

Sie wollen Ihre Mitarbeiter & Kunden mit leckerem Kaffee glücklich machen?

Anrede

Anrede
*Sie willigen ein, dass wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage speichern und verarbeiten dürfen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail an info@ch.selecta.com oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzbestimmungen: https://www.selecta.ch/de/impressum-und-datenschutzerklärung