Wie FOODIE'S MicroMarkets das Essen am Arbeitsplatz revolutionieren

Paleo, Low Carb, Clean Eating & Co. – Bei allen Unterschieden haben diese Food-Trends eines gemeinsam: Sie zeigen, dass sich viele Menschen bewusst mit ihrer Ernährung auseinandersetzen. Das gilt insbesondere für die Freizeit, zunehmend aber auch für den Arbeitsplatz. Schliesslich verbringen wir dort viele Stunden und Angestellte erwarten heute auch im Büro gesunde Mahlzeiten und Snacks. MicroMarkets rücken dabei als Lösung immer stärker in den Fokus.

 

 

Klarer Trend: Gesundes Essen zum Mitnehmen

In den USA sind MicroMarkets seit einigen Jahren stark im Kommen: Die ersten Unternehmen richteten sie 2011 ein, 2015 setzten bereits mehr als 10.000 Firmen auf diese Verpflegungslösung. Im folgenden Jahr waren es schon fast doppelt so viele. Bis 2022, so schätzen Experten, werden bereits weit über 30.000 Unternehmen ihren Mitarbeitern firmeneigene MicroMarkets anbieten.

Sie greifen dabei wesentliche Entwicklungen auf, die Gesellschaft und Arbeitswelt zunehmend prägen: die enorm gestiegene Flexibilität und den Wunsch nach gesunder Ernährung am Arbeitsplatz. Ein weiterer Aspekt kommt hinzu: Essen soll zwar gesund, aber auch schnell und einfach verfügbar sein. Schliesslich bleibt manchmal nur wenig Zeit für eine richtige Pause, sodass viele Menschen Produkte bevorzugen, die sie auch mitnehmen können. Das sogenannte Convenience-Food ist manchen Menschen allerdings zu teuer und ungesund.

 

FOODIE'S MicroMarkets: Zwischen Kantine und Snackautomaten

FOODIE'S MicroMarkets vereinen Komfort, Zeitersparnis und gesunde, vielfältige Nahrungsmittel. Denn in der modernen Arbeitswelt wird Zeit zur knappen und daher kostbaren Ressource. Wenn der Snack zwischendurch aber auch noch gesund sein soll, ist die Auswahl oft begrenzt. Denn wer es nicht zum Kantinenessen schafft, greift zumeist auf Snackautomaten zurück. MicroMarkets vereinen beides: ein schönes Ambiente, in dem man sich gerne entspannt und ein vielfältiges, schnell verfügbares Angebot. Auch für Mitarbeiter in der Produktion können FOODIE'S MicroMarkets eine echte Alternative sein. Denn die Wahlmöglichkeiten am traditionellen Verkaufsautomaten sind begrenzt und die Betriebskantine ist für manche zu weit vom Arbeitsplatz entfernt.

 

Attraktive Option für gesundheitsbewusste Millennials

Auch die sogenannten Millennials kommen mit MicroMarkets auf ihre Kosten. Junge Menschen machen nicht nur einen grösser werdenden Anteil am Arbeitsmarkt aus, sondern konsumieren häufig bewusst. Dazu gehört auch das Vertrauen in bestimmte Hersteller und gesunde Produkte. Insbesondere junge, hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte können sich häufig zwischen mehreren Arbeitgebern entscheiden. Im „War for Talents“ spielen nicht nur das Gehalt und sonstige Vergünstigungen eine Rolle. Ausschlaggebend sind für Millennials oftmals die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf, die Sinnhaftigkeit der Tätigkeit und der Ruf des Unternehmens. Wenn sich Unternehmen aktiv um moderne Food-Konzepte kümmern, erhöht dies ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Einer der wichtigsten Vorteile von MicroMarkets: Mitarbeiter begegnen sich auf natürliche Weise an einem attraktiven Ort, an dem sie zwanglos miteinander ins Gespräch kommen können. Schliesslich lassen sich die firmeneigenen Mini-Supermärkte so modern und stylisch konzipieren, dass Menschen sich dort gerne aufhalten. Ähnlich einem angesagten Café, nur dass der sich nicht im Szeneviertel befindet, sondern im eigenen Unternehmen. Der persönliche Kontakt zu Kollegen und ein angenehmes, modern gestaltetes Ambiente können Mitarbeiter zusätzlich motivieren – und in der Folge ihre Produktivität steigern.

 

Für welche Unternehmen lohnt sich ein MicroMarket?

Bisherige Studien zeigen, dass MicroMarkets sich vor allem für Unternehmensgrössen ab 100 Mitarbeitern eignen. Ist die Zahl der Mitarbeiter sehr gross, lassen sich traditionelle Kantinen um flexibel einsetzbare MicroMarkets ergänzen. MicroMarkets lassen sich an die jeweiligen Bedürfnisse eines Unternehmens anpassen: Die platzsparende Variante benötigt nicht mehr als eine Wand. Wer über mehr Platz verfügt, kann eine bislang ungenutzte Ecke verwenden, und in der grössten Ausbaustufe wird ein ganzer Raum mit Sitzgelegenheiten und grosser Auswahl eingerichtet. Die unterschiedlichen Optionen eint, dass sie die Zufriedenheit und Produktivität der Mitarbeiter langfristig steigern können. Das gilt insbesondere, wenn sie in ein Gesamtpaket betrieblichen Gesundheitsmanagements eingebunden sind.  

FOODIE'S MicroMarkets haben das Potenzial, den Arbeitsplatz der Zukunft um wichtige Aspekte zu bereichern. Wenn Sie erfahren möchten, wie sich ein MicroMarket in Ihr Unternehmen integrieren lässt, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!    

Sie wollen Ihre Mitarbeiter & Kunden mit leckerem Kaffee glücklich machen?

Anrede

Anrede
*Sie willigen ein, dass wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage speichern und verarbeiten dürfen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail an info@ch.selecta.com oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzbestimmungen: https://www.selecta.ch/de/impressum-und-datenschutzerklärung