Unsere Vision

«Wir sind bestrebt, den eigenen CO2-Fussabdruck zu minimieren und stellen unseren Kunden klimaneutrale Produkte zur Verfügung. So gehen wir gemeinsam den Weg, der klimafreundlichste Anbieter für Pausenverpflegungskonzepte in der Schweiz zu werden.»

Inwiefern sind unsere Becher klimaneutral?

  • Wir übernehmen die Verantwortung was mit dem Becher vor und nach dem Genusserlebnis geschieht.
  • Den CO2-Ausstoss der Becher sowie Rührstäbchen minimieren wir gezielt im Rahmen unseres übergeordneten Reduktionsziels.
  • Alle verbleibenden, unvermeidlichen Emissionen gleichen wir aus, indem wir das Klimaschutzprojekt «Klimafreundliche Kochöfen» in Peru unterstützen.

Hier gehts zur Kompensationsurkunde

Unser Projekt "Klimafreundliche Kochöfen" in Peru

Dafür stehen wir ein!

An vielen Orten der Welt wird zum Kochen viel Holz verbrannt. Das verursacht große Mengen CO2, und die Menschen erkranken aufgrund der Rauchentwicklung in ihren Häusern. Als führender Anbieter für Verpflegung am Arbeitsplatz und unterwegs haben wir uns für ein Klimaschutzprojekt entschieden, das klimafreundliche Kochöfen in Peru verbreitet. So ermöglichen wir den armen Familien dort bessere Gesundheitsbedingungen und schützen gleichzeitig das Klima.

Was bewirkt das Projekt?

Das Projekt bekämpft gesundheitliche Probleme in den ärmsten Regionen Perus. Mangelernährung und die starke Rauchentwicklung beim Kochen sind enorme gesundheitliche Bedrohungen, vor allem für Kinder. Durch den Bau effizienter Kochöfen werden beide Probleme bekämpft und gleichzeitig der Ausstoß von CO2 reduziert. Die Öfen ersetzen das Kochen über offenem Feuer, etwa auf dem "Fogón", einer Terracotta-Konstruktion, und verfügen im Gegensatz zu traditionellen Kochern über einen Kamin, um Rauch nach draußen zu leiten. Die Öfen verbrauchen 39 Prozent weniger Feuerholz als ursprüngliche Methoden. Ein weiterer Vorteil ist die verbesserte wirtschaftliche Situation der Nutzer, die nun weniger Zeit und Geld für den Erwerb von Brennmaterial aufbringen müssen.

Im Rahmen des Klimaschutzprojektes wird außerdem die Anlage von Gemeindegärten gefördert, indem Saatgut und Geräte bereitgestellt werden. Dies ermöglicht den Menschen eine eigenständige und langfristige Versorgung mit frischen und gesunden Lebensmitteln.

Im Rahmen des Projektes werden effiziente Kochöfen in armen ländlichen wie urbanen Gebieten Perus installiert. Diese liegen überwiegend in der Andenregion oberhalb von 2.800 Metern Höhe sowie in einigen Küstenregionen.

Beitrag zu den Zielen Nachhaltiger Entwicklung oder Sustainable Development Goals (SDGs)

  • Ziel 1: Keine Armut - Zeit- und Einkommensersparnis für arme Haushalte durch effizienteres Kochen
  • Ziel 3: Gesundheit und Wohlergehen - Verbesserte Luftqualität in Wohnräumen, Selbstversorgung durch Gemeindegärten
  • Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum - Lokale Beschäftigung in technischen und Verwaltungsaufgaben
  • Ziel 13: Klimaschutz für Mensch und Umwelt
  • Ziel 15: Leben an Land - Verhinderung von Abholzung durch weniger Feuerholzverbrauch, Schutz von Lebensräumen und somit der biologischen Vielfalt

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.climate-project.com/1063

Nachhaltigkeitsziel Selecta Schweiz: Wir reduzieren unseren CO2-Ausstoss bis 2025, im Vergleich zu 2017, um 25%.

Wie erreichen wir eine CO2-Reduktion?

Optimiertes Fahren unserer Servicemitarbeiter und Logistik

Unser spezielles Planungs-Tool im Operation Center sorgt für kürzere Fahrzeiten unserer Merchandiser und Techniker. So werden weniger Kilometer gefahren und weniger Treibstoff verrbaucht. Dank dem Operation Center werden die Touren täglich definiert und optimiert. So können wir flexibel auf Kundenwünsche reagieren und fahren so umweltschonend wie möglich.

Bewusste Auswahl bei der Fahrzeugbeschaffung und Optimierung der Flotte

Bei der Beschaffung von neuen Fahrzeugen achten wir auf den CO2-Ausstoss und entscheiden uns bewusst für diejenigen Fahrzeugtypen welche uns helfen, das Reduktionsziel der Selecta Schweiz zu erreichen.

Wir sind stets bestrebt, die Fahrzeuge klimaschonend zu nutzen. So optimieren wir seit 2012 kontinuierlich den Kommissionierungsprozess, damit wir besser laden und weniger fahren müssen. Weiter, haben wir 2014 den Innausbau aller Technikerfahrzeuge aus leichterem Material angefertigt und so den CO2-Ausstoss dank leichterem Fahrzeuggewicht schlagartig reduziert.

Geringerer Papierverbrauch

Dank der Auftragsbearbeitung mit Tablets und Smartphones durch unsere Merchandiser und Techniker, reduzieren wir den Papierverbrauch deutlich. Hinzu kommt, dass alle unsere Drucker vernetzt sind und nur durch die Tastenbestätigung am Drucker selbst, der Auftrag von der Cloud runtergeladen und gedruckt wird.

Sensibilisierung der Mitarbeiter

Da die Nachhaltigkeit bei uns einen hohen Stellenwert im Unternehmen hat, sind wir bestrebt, dass auch die Mitarbeitenden im Sinne der Vision handeln. So haben wir unsere Lernenden zu Nachhaltigkeitsambassadoren ausgebildet, welche sich regelmässig zu diesem Thema Gedanken machen, austauschen und neue Reduktionspotentiale identifizieren.

Klimafreundliche Technologien

Unsere Automaten sind mit stromsparender Technologie ausgestattet. Ein hocheffizientes Kühlungssystem und eine energiesparende LED-Innenbeleuchtung sparen bis zu 50% der Energie der herkömmlichen Automaten ein. Nach Ende ihrer Einsatzzeit demontieren wir alle Automaten und entsorgen die einzelnen Bestandteile umweltgerecht. Die neueste Generation von Automaten ist mit einem programmierbaren Stromsparmodus ausgerüstet.

Kartonbecher aus PEFC zertifiziertem Holzbestand anstelle von Plastikbechern

Unsere Kartonkaffeebecher werden alle ausschliesslich aus PEFC zertifiziertem Holzbestand hergestellt. Weitere Informationen zur PEFC Zertifierung finden Sie hier: https://www.pefc.ch/de/fur-verbraucher/das-pefc-siegel

PET und Dosen Recycling

Selecta stellt für PET und Dosen kostenlos die Sammelbehältnisse zur Verfügung, damit die beiden Materialien dem Kreislauf wieder zurück geführt werden können. Helfen Sie mit, und bestellen Sie auch einen Sammelbehälter!

MINERGIE-Standard für Gebäude

Unser Neubau in Kirchberg erfüllt den von Kantonen, Bund und Wirtschaft getragenen MINERGIE®-Standard für Gebäude und entspricht damit dem neusten Stand der Technik. Dank dem MINERGIE®-Standard erreichen wir ein ausgezeichnetes Komfortniveau bezüglich Luftqualität, thermischer Behaglichkeit und Schutz gegen Aussenlärm, sowie eine überdurchschnittliche Werterhaltung.

Nutzung erneuerbarer Energien

Die 2016 installierte Photovoltaik-Anlage auf dem Dach unseres Hauptsitzes in Kirchberg spiegelt unser konsequentes Engagement für nachhaltiges Wirtschaften wieder. Sie unterstützt aktiv unser Bestreben täglich Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen. Die Solarstromanlage umfasst eine Dachfläche von 3‘514 m2 und produziert jährlich ca. 560‘000 kWh.

Bedachte Auswahl von Lebensmitteln

Wir legen grossen Wert darauf, dass unsere Produkte nach neuesten Hygiene- und Umweltschutzstandards gefertigt werden. So schützen wir Ihre Gesundheit und sorgen für einen sanften Umgang mit der Natur, der im Einklang mit modernen Anforderungen an Ökologie und Klimaschutz steht.

Ein Beispiel dafür ist das Konzept fresh+fit bei dem wir nur ausgewählte Produkte mit geringem Gehalt an Salz, Fett und Zucker anbieten. Weitere Informationen zum Konzept finden Sie hier: fresh + fit

Bei der Beschaffung von Lebensmitteln achten wir zudem besonders auf möglichst kurze Transportewege, dass Kaffees in der Schweiz geröstet werden und wir bei Frischprodukten die regionalen Hersteller persönlich kennen. Wir legen bei der Auswahl unserer Lieferanten grossen Wert auf deren Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und bevorzugen diejenigen Partner, welche entsprechend Zerrtifikate vorweisen können.

In unserem Sortiment sind rund 30 Kaffeesorten zu finden, 14 davon sind zertifiziert. Untenstehend finden Sie die Liste aller Zertifizierungen.

Unsere IFS Zertifizierung können Sie hier einsehen: IFS Zertifikat 2017

Zusammenarbeit mit ClimatePartner

Unser Partner im Klimaschutz unterstützt uns dabei die Reduktionspotentiale zu identifizieren. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen, unser Ziel zu erreichen: 25 Prozent weniger CO2-Emissionen in sieben Jahren. Wir sind stolz auf diese Partnerschaft! https://www.climatepartner.com/de

Leistungsurkunde Selecta Schweiz

Kontaktieren Sie uns